Tee und Schokolade: ein perfektes Paar!
Oftmals wird angenommen, dass sich Tee und Schokolade perfekt ergänzen. Diese Annahme entspricht jedoch nicht immer der Realität. Handelt es sich um billige Schokolade, mit viel Zucker und Milchpulver und geringem Kakaoanteil, mag dies sogar stimmen. Der Geschmack solcher Schokoladenerzeugnisse ist wenig aufregend, meist klebrig und süß, und kann mit so ziemlich jeder Teesorte kombiniert werden. Wird aber Qualitätsschokolade zum Tee gereicht, ist das eine ganz andere Geschichte. Da der Geschmack hochwertiger Schokolade komplexer ist, kann es zu einer geschmacklichen Kollision mit dem Tee kommen. Dies trifft besonders auf Teesorten mit einer ausgeprägten eigenen Geschmacksnote zu. Andererseits kann die richtige Kombination auch zu einer spektakulären Geschmacksexplosion führen!

Charakteristiken
So wie Wein kann auch Tee oder Schokolade samtig weich, herb, ausgewogen oder bissig sein. Man kann sich gut vorstellen, dass geschmacklich sehr ausgeprägte Teesorten nicht gut zu ebenso markanten Schokoladensorten passen, da dies zu konkurrierenden Geschmackserlebnissen im Mund führen würde. Geschmacklich intensive Sorten sollten besser mit zarten Noten kombiniert werden, um einen vollmundigen und harmonischen Geschmack zu erzielen.

Verkostung von Tee und Schokolade
Halten Sie bei der Verkostung ein Stück Schokolade direkt unter die Nase und atmen Sie tief ein. Lassen Sie danach ein kleines Stück im Mund schmelzen. Bewegen Sie die Schokolade im Mund hin und her und atmen Sie ein. So entfaltet sich der Geschmack am besten. Achten Sie dabei auf das Gefühl im Mund sowie den Geschmack und die Aromen. Was fällt Ihnen auf? Wiederholen Sie danach das Gleiche mit einem Schluck Tee. Probieren Sie anschließend ein kleines Stück Schokolade zusammen mit einem Schluck Tee und lassen Sie beides im Mund verschmelzen. Sie werden merken, dass Sie zuerst nicht viel schmecken, aber dass sich das Aroma nach dem Hinunterschlucken erst so richtig entfaltet. Manchmal entwickelt sich ein völlig neuer Geschmack oder Schokolade oder Tee schmecken plötzlich intensiver, samtiger oder frischer.

Beispiele für Tee-Schokoladen-Kombinationen
Die Englische Teemischung ist eine der beliebtesten Teesorten. Dabei handelt es sich um einen kräftigen, etwas trockenen und eher bitteren Schwarztee, der in Kombination mit Milchschokolade sanft, rund und süß wird und noch mehr Geschmack annimmt, wenn die Milchschokolade einen hohen Kakaoanteil hat. Darjeeling ist ein erfrischender, fruchtiger Schwarztee, der perfekt zu dunkler Schokolade mit einer blumigen Note passt. Earl Grey und Rooibos-Tees lieben frische, fruchtige dunkle Schokolade.